Heimatstube

Unweit der Pichl-Mühle befindet sich unser nächstes Objekt, die Heimatstube. Sie ist im Besitz der Familie Fahrngruber "Au" und liegt am Ortsausgang von Loich an der Landesstraße unmittelbar unterhalb der Hubertuskapelle leicht an einem Berghang angeschmiegt. Das einfache, mit Holzschindeln gedeckte Gebäude beherbergt überwiegend Sachen des Hausrates und des bäuerlichen Handwerks. Schaustücke geben einen Einblick in das Leben eines oberpielacher Bauernhofes vor ca. 250 Jahren. Die Zeit der "Rauchkuchl" und des Kienspans wird in leben-diger Erinnerung gehalten. Prof. Maresch hat in den 50er Jahren damit begonnen, den alten Hausrat und das alte Werkzeug sicherzustellen und in der Heimatstube Loich zusammen-getragen. Die Objekte stammen durchwegs aus dem Gebiet des oberen Pielachtales. Viele volkskundlich interessante Stücke gingen in den Jahren nach dem Kriege bei der überall einsetzenden Hauserneuerung verloren. Die alten Strohdächer wurden abgeräumt. Mit ihnen verschwanden der jahrhundertealte Bodenkram, verschwanden die alten Werkzeuge, von denen die derzeitigen Besitzer oft nicht mehr wissen wozu sie seinerzeit den Vorfahren dienten. Die in der Heimatstube aufbewahrten Stücke über das bäuerliche Handwerk geben Kunde über einen weiteren wesentlichen Bereich des bäuerlichen Schaffens. Das bäuerliche Handwerkt ist in seiner Gesamtheit aber eine nüchterne zweckgebundene Tätigkeit, ohne die eine bäuerliche Arbeit gar nicht möglich wäre, da sie die arbeitsmäßigen Voraussetzungen, das heißt die Geräte und Hilfsmittel dafür schafft. Das weite Feld des bäuerlichen Handwerks liegt beim Holz. Zu diesem Werkstoff hat der Bauer eine enge Beziehung, er kennt dessen Eigenschaften und Eigenheiten und versteht es meisterhalft die natürlichen Wuchsformen für seine Zwecke zu nützen. Eisen erfordert eine besondere Bearbeitungstechnik und zu diesem Stoff hat der Bauer weniger Beziehung. Darum beschränkt sich das bäuerliche Handwerk hier hauptsächlich auf Reparaturarbeiten und das Aufbringen von Eisenbeschlägen auf Holzteile, wie z.B. Aufziehen von Radreifen.